Zahnfleischbehandlung beim Zahnarzt in GermeringParodontitis oder PA

(Volksmund ‚Parodontose‘)

Zahnfleischbluten hat sicher jeder von uns schon einmal bemerkt. Meist liegt eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) vor. Durch gute Mundhygiene -das heißt die richtige Putztechnik und das Benutzen von Zahnseide- und evtl. eine professionelle Zahnreinigung (PZR) kann man das in den Griff bekommen.

Oft geht die Zahnfleischentzündung aber unbemerkt in eine Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) über. Eine Parodontitis tut nicht weh und kann sich deshalb über Jahre unbemerkt entwickeln.

Unbehandelt führt sie zu Knochenabbau und im schlimmsten Fall zu Zahnverlust.

 

Parodontitis-Behandlung

Die PA-Behandlung wird in unserer Praxis in der Regel minimalinvasiv d.h. ohne Schnitte und Nähte durchgeführt. Das schont Ihr Zahnfleisch und Ihre Nerven.

 

PA-Nachbehandlung

Während der PA-Behandlung erlernen Sie noch einmal ausführlich die für Sie optimale Zahnputz- und Zahnseidetechnik. Mit Ihrer häuslichen Mitarbeit steht und fällt der Erfolg der Behandlung. Regelmäßige Nachsorge-Zahnreinigungen ergänzen das Programm.

Zahnverlust im Alter ist kein Schicksal – Sie haben es in der Hand!